Sein Künstlername täuscht: Tomatito, spanisch für Tomätchen, ist ein Großer seines Fachs. Der 1958 im südostspanischen Almería geborene José Fernándes Torres gilt als Pionier des Flamenco Nuevo, als Gitarrenzauberer, der mit seinem Instrument immer wieder neue Klanghorizonte öffnet.

Die Begeisterung für den Flamenco wurde Tomatito in die Wiege gelegt. Schon Großvater und Vater ‒ die sich als Gitarristen beide »El Tomato« nannten ‒ zelebrierten diese uralte andalusische Musik- und Tanztradition. Als Zwölfjähriger wurde er von niemand Geringerem als Paco de Lucia entdeckt, später spielte der Spanier zwei Jahrzehnte an der Seite des berühmten Flamenco-Sängers Camarón de la Isla.

Das Charakteristische an der Musik des fünffachen Latin Grammy-Gewinners ist die Erweiterung des musikalischen Vokabulars seiner Musik um Einflüsse aus Jazz, Rock, Blues und Bossa Nova. Tomatito ist ein großer Flamenco-Stilist voller Virtuosität und mitreißendem polyrhythmischen Ideenreichtum.

Besetzung Tomatito, guitar Hijo Tomatito, guitar Kiki Cortiñas, vocals Julian Heredia, bass El Johny, percussion David Paniagua, dance El Potro, vocals

Event Info:

  • Samstag, 13.01.2018
  • 20:00 Uhr
  • Luxemburg
    1499 1, Place de l’Europe
    1, Place de l’Europe
  • Website
Termin in iCal
Diesen Inhalt teilen: